Magnetfeldtherapie

 

Kann als begleitende Behandlung z.B. bei Arthrosen, Frakturen, Wundheilungsstörungen, rheumatischen/neurologischen Erkrankungen eingesetzt werden und wirkt anregend auf den Stoffwechsel, schmerzlindernd und durchblutungsfördernd.

 

 

Einsatzgebiete:

 

  • Veränderungen des Bewegungsapparates (Gelenke, Knochen, Muskulatur, Sehnen, Bänder)
  • Schmerzhafte Veränderungen
  • Verspannungen
  • Degenerative Auffälligkeiten
  • Verletzungen
  • Haltungsbedingte Schwierigkeiten
  • Allergische Symptome
  • Mangelnde Bewegung (z. B. bei Verletzungen)
  • Verlangsamte Rekonvaleszenz
  • Aktivierung und Entlastung von Gelenken, Muskeln, Sehnen, Bändern vor und nach sportlichen Leistungen
  • Allgemeiner Schwächezustand
  • Wundheilungsstörungen
  • Metallimplantatslockerung
  • Degenerative Skeletterkrankungen
  • Distorsionen, Frakturen
  • Rheumatische und neurologische Erkrankungen
  • Nachbehandlung bei Bandscheibenvorfällen
  • Neurologische Erkrankungen
  • Hämatome
  • Stoffwechselerkrankungen